Kneissl empfing Fischer und Ban Ki-moon zu Gesprächen

 

erstellt am
04. 01. 17
13:00 MEZ

Außenministerin Karin Kneissl empfing am 3 Jänner Bundespräsident a. D. Heinz Fischer und den ehemaligen UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon zu einem Gespräch im Außenministerium.
Wien (bmeia) - Außenministerin Karin Kneissl empfing am 3. Jänner Bundespräsident a. D. Heinz Fischer und den ehemaligen UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon zu einem Gespräch im Außenministerium. Der Besuch folgte auf die feierliche Eröffnung des Ban Ki-moon Centre for Global Citizens in Wien unter Teilnahme der Außenministerin.

Das Ban Ki-moon Centre wird sich besonders für junge Menschen und Frauen einsetzen: So sollen diese beiden Gruppen weltweit mehr Einfluss über ihr eigenes Leben und ihre Zukunft haben. Das Zentrum wird im Rahmen der Sustainable Development Goals arbeiten, die von der UNO noch unter den Amtszeiten von Bundespräsident a. D. Fischer und Generalsekretär Ban Ki-moon beschlossen wurden.

Das Ban Ki-moon Centre soll bestehende Bemühungen anderer Organisationen unterstützen. Ein besonderer Fokus wird unter anderem auf der Reduzierung der Todesfälle junger Menschen, auf der Deeskalation von Konflikten, auf Friedensbildung und auf der Unterstützung von Bildungsprogrammen liegen. Das Zentrum wird von den Regierungen Österreichs, der Republik Korea und Kuwaits unterstützt und soll neben dem Sitz in Wien auch Büros in der Republik Korea sowie im Nahen Osten haben.

 

 

 

Allgemeine Informationen:
http://www.bmeia.gv.at

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Die Nachrichten-Rubrik "Österreich, Europa und die Welt"
widmet Ihnen der
Auslandsösterreicher-Weltbund

 

 

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Monatsmagazin "Österreich Journal" in vier pdf-Formaten? Die Auswahl finden Sie unter http://www.oesterreichjournal.at