Österreich-Wetter für Dienstag, 28. März 2017

Wir aktualisieren diese Seite jeweils für den folgenden Tag.

Mit Unterstützung der

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

wofür wir auch an dieser Stelle danken!

 

 

Dienstag:     Hochdruckeinfluss bringt im ganzen Land sehr sonniges, oft sogar wolkenloses Wetter. Dazu ist es nur schwach windig. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 21 Grad.


Vorschau auf Mittwoch:     Erneut überwiegt meist der Sonnenschein, lediglich vom Tiroler Unterland bis ins westliche Niederösterreich zeigen sich tagsüber vermehrt Quellwolken und dort ist auch der eine oder andere unergiebige Regenschauer nicht ganz ausgeschlossen. Der Wind weht im Norden und Nordosten mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, sonst ist es schwach windig. Frühtemperaturen 2 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 21 Grad.


Burgenland

Weiterhin ist es von früh bis spät sonnig, meist sogar wolkenlos. Der Wind weht nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Frühtemperaturen 0 bis 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 17 bis 20 Grad.


Kärnten

Auch am Dienstag zeigen sich tagsüber kaum Wolken, meist bleibt es in Kärnten bei strahlendem Sonnenschein den ganzen Tag über wolkenlos. Nach einem frischen Morgen zwischen -3 und +2 Grad wird es bis zum Nachmittag frühlingshaft mild, die Temperaturen steigen auf 17 bis 21 Grad an.


Niederösterreich

Verbreitet geht es ungetrübt sonnig durch den Tag, erst in den Abendstunden ziehen im Westen dünne, hohe Wolkenfelder auf. Es ist durchwegs schwach windig. Frühtemperaturen minus 1 bis plus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 19 Grad.


Oberösterreich

Am Dienstag setzt sich das durchwegs sonnige Frühlingswetter fort. Zunächst ist der Himmel meist wolkenlos, am Nachmittag zeigen sich ein paar kleine Quellwolken über den Bergen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -3 und +4 Grad, die Höchstwerte erreichen 15 bis 19 Grad.


Salzburg

Am Dienstag setzt sich das durchwegs sonnige Frühlingswetter fort. Zunächst ist der Himmel meist wolkenlos, am Nachmittag entstehen ein paar harmlose Quellwolken. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -3 und +3 Grad, die Höchstwerte erreichen 14 bis 19 Grad.


Steiermark

Der ungetrübte Sonnenschein bleibt uns auch am Dienstag erhalten. Nur einzelne Quellwolken können nachmittags auftauchen. Dazu steigen die Temperaturen wieder deutlich an. Nach einem kühlen Morgen mit -3 bis +2 Grad kann man nachmittags frühlingshaft milde 17 bis 21 Grad genießen.


Tirol

Das ruhige und störungsfreie Hochdruckwetter hält an. Flacher, lokaler Frühnebel verflüchtigt sich rasch, danach bleibt der Himmel oft wolkenlos. Nachmittags bilden sich ein paar kleine, unbedeutende Quellwolken in der Nähe der Berge. Dazu windschwach bis ins Hochgebirge und Nullgradgrenze um 2700m. Tiefstwerte: -1 bis 4 Grad, Höchstwerte: 15 bis 20 Grad.


Vorarlberg

Das ruhige und störungsfreie Hochdruckwetter hält an, die meiste Zeit bleibt der Himmel wieder wolkenlos. Nachmittags bilden sich ein paar kleine, unbedeutende Quellwolken. Dazu windschwach bis ins Hochgebirge und Nullgradgrenze um 2700m. Tiefstwerte: 0 bis 5 Grad. Höchstwerte: 15 bis 20 Grad.


Wien

Durchwegs sonnig geht es durch den Tag, meist ist es sogar wolkenlos. Dazu ist es nur schwach windig. Frühtemperaturen um 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen bei 19 Grad.

zurück