Österreich-Wetter für Dienstag, 17. Juli

Mit Unterstützung der

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

wofür wir auch an dieser Stelle danken!

 

 

Dienstag:     Generell im Westen sowie entlang der Alpennordseite bis ins Mostviertel ziehen mit dichten Wolken wiederholt Regenschauer durch, im Nordstau der Alpen regnet es auch länger anhaltend. Die Sonne zeigt sich insgesamt nur wenig. Überall sonst gibt es hingegen einen Mix aus Sonnenschein und ein paar dichteren Wolken. Mit ihnen steigt nachmittags die Schauerneigung vorübergehend an. Weitgehend trocken bleibt es aber am Alpenostrand, über dem östlichen Flachland und im Südosten. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Osten lebhaft auffrischend, aus West bis Nord. Von 13 bis 20 Grad in der Früh steigen die Temperaturen im Tagesverlauf auf 21 bis 30 Grad.


Vorschau auf Mittwoch:     Bei einem Wechsel aus Sonnenschein und ein paar dichteren Wolken muss vor allem entlang der Alpennordseite noch mit ein paar kurzen Regenschauern gerechnet werden. Öfters zeigt sich die Sonne im Süden und Südosten. Mehr Wolken ziehen im Tagesverlauf von Nordosten auf. Der Wind aus Nordwest bis Nord frischt in Wien, in Niederösterreich und dem Burgenland zum Teil lebhaft auf. Nach 11 bis 21 Grad in der Früh werden bis zum Nachmittag 24 bis 29 Grad erreicht.


Burgenland

Am Dienstag präsentiert sich das Wetter meist von seiner sonnigen und trockenen Seite. Vor allem in der Nordhälfte ziehen aber auch ein paar dichtere Wolken durch. Die Wahrscheinlichkeit für Regen bleibt insgesamt jedoch gering. Der Wind aus West bis Nordwest weht im Süden schwach bis mäßig, im Norden teilweise sogar lebhaft. Nach 18 bis 20 Grad in der Früh werden bis zum Nachmittag 27 bis 29 Grad erreicht.


Kärnten

Am Dienstag lösen sich lokale Nebel- oder Hochnebelfelder rasch auf und schon am Vormittag setzt sich in Kärnten meist die Sonne durch. Im Tagesverlauf muss man über den Bergen mit einiger Quellbewölkung rechnen, einzelne gewittrige Regenschauer sind dann speziell in Unterkärnten möglich. Im Westen bleibt es weitgehend trocken. In einigen Tälern im Norden wird es recht windig. Frühwerte 10 bis 16 Grad, Höchstwerte 23 bis 28 Grad.


Niederösterreich

Neben viel Sonnenschein machen sich am Dienstag immer wieder auch ein paar dichtere Wolken bemerkbar. Vor allem über dem Berg- und Hügelland können außerdem kurze Regenschauer niedergehen, im Mostviertel mitunter sogar anfangs noch Gewitter. Allgemein weht mäßiger bis lebhafter Wind aus nordwestlichen Richtungen. Die Temperaturen umspannen in der Früh bereits 16 bis 20 Grad. Mit 24 bis 30 Grad sind die Nachmittagstemperaturen erreicht.


Oberösterreich

Am Dienstag ziehen mit auffrischendem, teils starkem Wind aus West bis Nord - Spitzen bis etwa 50 km/h - viele Wolken durch, die Sonne zeigt sich aber zumindest zeitweise. Vom Salzkammergut bis in die Pyhrn-Region regnet es häufig und mitunter auch kräftig, nach Norden zu deutlich weniger mit längeren trockenen Phasen. Tiefstwerte: 13 bis 17 Grad, Höchsttemperaturen: 22 bis 26 Grad.


Salzburg

Der Dienstag bringt reichlich Wolken und nur zeitweise Sonnenfenster. An der Alpennordseite ziehen von der Früh weg verbreitet Regenschauer und einzelne Gewitter durch. Länger trocken und in Summe mit mehr Sonne ist es im Lungau. Dort lockert kräftiger Nordwestwind die Wolken auf. Tiefstwerte: 10 bis 15 Grad, Höchsttemperaturen: 19 bis 24 Grad.


Steiermark

Der Dienstag bringt im Norden der Obersteiermark sehr wechselhaftes Wetter. Neben sonnigen Abschnitten muss im Oberen Ennstal, im Ausseerland bis hin nach Mariazell immer wieder mit teils gewittrigen Regenschauern gerechnet werden. Weiter im Süden im Südosten gibt es hingegen deutlich weniger Schauer und auch mehr Sonnenschein, mancherorts verläuft der Dienstag speziell im südöstlichen Vorland sogar gänzlich trocken. Es kommt im Tagesverlauf teils lebhafter, in exponierten Lagen auch kräftiger Nordwestwind auf. Frühtemperaturen 10 bis 16 Grad, Höchstwerte zwischen 22 Grad im Ausseerland und 28 Grad im Südosten.


Tirol

In Nordtirol wechselnd bewölktes und nur mäßig warmes Wetter, die Sonne zeigt sich nur teilweise. Über den Tag verteilt kommt es zu einigen Regenschauern mit Schwerpunkt nördlich des Inntales und im Unterland. Gewitter sind dabei noch vereinzelt eingelagert. Viel Sonne mit Tauernwind in Süd- und Osttirol. Hier kommt es nachmittags nur zu einzelnen Schauern im Bergland. Tiefstwerte: 10 bis 15 Grad. Höchstwerte: 20 bis 24 Grad, in Lienz bis 26 Grad.


Vorarlberg

Wahrscheinlich wechselnd bewölktes und nur mäßig warmes, aber weiterhin recht schwüles Wetter, die Sonne zeigt sich zwischendurch. Über den Tag verteilt kommt es zu einigen Regenschauern, Blitz und Donner gibt es eher weniger. Tiefstwerte: 12 bis 17 Grad. Höchstwerte: 20 bis 25 Grad.


Wien

Am Dienstag gibt es einen Mix aus Sonnenschein und ein paar dichteren Wolken. Vor allem im Bereich des Wienerwaldes können einzelne kurze Regenschauer nicht völlig ausgeschlossen werden. Meist sollte es aber trocken bleiben. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis lebhaft. Die Temperaturen in der Früh rund 19 Grad, tagsüber bis 29 Grad.

zurück