Österreich-Wetter für Samstag,
27., und Sonntag, 28. Mai 2017

Wir aktualisieren diese Seite jeweils für den folgenden Tag.

Mit Unterstützung der

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (zamg)

wofür wir auch an dieser Stelle danken!

 

 

Samstag:      In der Westhälfte Österreichs steht ungetrübter Sonnenschein auf dem Programm, oft ist der Himmel sogar wolkenlos. Östlich der Linie Linz - Villach scheint zumindest zeitweise die Sonne, vor allem vom mittleren Vormittag bis zum späteren Nachmittag entstehen aber auch einige Haufenwolken. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Am Morgen sind die Temperaturen zwischen 4 und 14 Grad angesiedelt, tagsüber zwischen 20 und 29 Grad, wobei es im Westen am wärmsten wird.


Sonntag:      Verbreitet scheint die Sonne. Nur um die Mittagszeit sowie am Nachmittag tauchen besonders über den Bergen sowie im Südosten ein paar Quellwolken auf. Die Gewittergefahr ist aber gering. Der Wind weht schwach, tagsüber vor allem im Alpenvorland und im Osten auch mäßig, aus Nord bis Südost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 5 und 15 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 23 und 31 Grad, mit den höchsten Werten wieder im Westen.


Burgenland

Samstag: Der Samstag verläuft recht sonnig, auch wenn sich vom mittleren Vormittag bis zum mittleren Nachmittag einige Quellwolken am Himmel zeigen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. Die Temperaturen steigen von 11 bis 14 Grad am Morgen auf 22 bis 26 Grad am Nachmittag.

 

Sonntag: Der Sonnenschein überwiegt, lediglich um die Mittagszeit sowie am frühen Nachmittag entstehen ein paar harmlose Haufenwolken. Der Wind kommt schwach, tagsüber in der Nordhälfte zeitweise mäßig, aus Ost bis Südost. Die Tiefsttemperaturen betragen 8 bis 12 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 23 bis 27 Grad.


Kärnten

Samstag: Am Samstag sorgt Hochdruckeinfluss meist für sehr sonniges Wetter und es wird sommerlich warm. Östlich von Klagenfurt könnten dann im Tagesverlauf vorübergehend einige Wolken durchziehen. Es bleibt überall trocken. Der Wind aus nördlichen Richtungen ist nur mehr schwach. Frühtemperaturen 5 bis 10 Grad. Höchstwerte 23 bis 28 Grad, am wärmsten bleibt es im Westen. In 2000m um 9 Grad.

 

Sonntag: Am Sonntag zeigt sich der Himmel über Kärnten zunächst oft wolkenlos und strahlend sonnig, Nebel gibt es kaum. Am Nachmittag bilden sich über den Bergen nur harmlose, kleine Quellwolken. Frühtemperaturen 7 bis 12 Grad. Höchsttemperaturen 24 bis 29 Grad.


Niederösterreich

Samstag: Zumindest zeitweiliger Sonnenschein ist zu erwarten. Allerdings sind vom mittleren Vormittag bis zum späteren Nachmittag auch Haufenwolken vorhanden. Die Schauerneigung ist jedoch nur gering. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 8 und 14 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 20 und 26 Grad.

 

Sonntag: Der Sonnenschein dominiert, nur über den Bergen bilden sich um die Mittagszeit und am Nachmittag ein paar harmlose Quellwolken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost bis Südost. Am Morgen umspannen die Temperaturen 6 bis 11 Grad, tagsüber 23 bis 28 Grad.


Oberösterreich

Samstag: Am Samstag ist es überwiegend sonnig. Über Mittag entstehen nach Osten zu vorübergehend ein paar Quellwolken. Im Flachland frischt lebhafter Ostwind auf. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 5 und 11 Grad, die Höchstwerte erreichen 20 bis 25 Grad.

 

Sonntag: Am Sonntag setzt sich das sonnige und trockene Wetter fort. Im Alpenvorland weht mäßiger bis lebhafter Ostwind. Es wird sommerlich warm. Am Morgen 6 bis 12 Grad, die Höchsttemperaturen erreichen 24 bis 28 Grad.


Salzburg

Samstag: Am Samstag scheint die Sonne meist ungetrübt, im Tagesverlauf bilden sich höchstens ein paar kleine Schönwetterwolken über den Bergen. Im Flachgau weht teils lebhafter Ostwind. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 3 und 10 Grad, die Höchstwerte erreichen 21 bis 25 Grad.

 

Sonntag: Am Sonntag setzt sich das ungetrübt sonnige Wetter fort. Es wird sommerlich warm. Am Morgen 4 bis 11 Grad, die Höchsttemperaturen erreichen 25 bis 29 Grad.


Steiermark

Samstag: Der Hochdruckeinfluss nimmt weiter zu, überwiegend sonniges und recht warmes Wetter bringt der Samstag. Abgesehen von ein paar Quellwolken am Nachmittag ist es oft heiter. Am Vormittag halten sich aber in der Osthälfte des Landes noch einige Wolken. Der Wind aus Nordost wird allgemein schwächer, und ist nur mehr von Mariazell bis in die Oststeiermark stärker spürbar. Höchstwerte bei 21 bis 26 Grad.

 

Sonntag: Meist strahlender Sonnenschein und frühsommerliche Temperaturen stehen am Sonntag am Programm. Selbst über den Bergen gibt es nachmittags kaum Quellbewölkung. Frühtemperaturen 7 bis 11 Grad, Höchstwerte zwischen 23 und 26 Grad.


Tirol

Samstag: Am Samstag scheint die Sonne in ganz Tirol von früh bis spät. Nennenswerte Quellwolken und einzelne abendliche Schauer gibt es am ehesten in den Dolomiten, sonst bleibt das Schauer- und Gewitterrisiko sehr gering. Tiefstwerte: 8 bis 12 Grad, Höchstwerte: 25 bis 29 Grad.

 

Sonntag: Hochdruckeinfluss und trocken-warme Luft sorgen auch am Sonntag in Tirol für beständiges Wetter und sommerliche Temperaturen. Im Inntal wird am Nachmittag recht verbreitet die 30-Grad-Marke überschritten. Die Quellwolken werden zwar schon etwas zahlreicher als an den Tagen davor, Gewitter bleiben aber noch eine Ausnahmeerscheinung. Tiefstwerte: 10 bis 14 Grad, Höchstwerte: 27 bis 31 Grad.


Vorarlberg

Samstag: Mit beständigem Hochdruckwetter geht es auch am Samstag weiter. Bei strahlendem Sonnenschein und meist wolkenlosem Himmel wird es noch ein paar Grad wärmer. Tiefstwerte: 8 bis 12 Grad, Höchstwerte: 25 bis 29 Grad.

 

Sonntag: Wenig Änderung: Am Sonntag bleibt es überwiegend sonnig. Im Rheintal und im Walgau wird am Nachmittag verbreitet die 30-Grad-Marke überschritten. Tagsüber bilden sich über dem Bergland zwar zahlreiche Quellwolken, das Gewitterrisiko bleibt aber noch sehr gering. Tiefstwerte: 10 bis 14 Grad, Höchstwerte: 27 bis 31 Grad.


Wien

Samstag: Der Sonnenschein überwiegt, lediglich vom späteren Vormittag bis zum mittleren Nachmittag bilden sich aber auch einige Quellwolken. Der schwache bis mäßige Wind dreht im Tagesverlauf von Nordwest bis Nord auf Nordost bis Ost. Die Tiefsttemperaturen betragen 11 Grad am Stadtrand und 14 Grad in der Innenstadt, die Tageshöchsttemperaturen 24 oder 25 Grad.

 

Sonntag: Ungetrübter Sonnenschein ist zu erwarten, kaum eine Wolke ziert den Himmel. Der Wind kommt schwach, ab dem späteren Vormittag mäßig, aus Ost bis Südost. Die Temperaturen steigen von morgens 8 Grad am Stadtrand und 13 Grad in der Innenstadt bis zum Nachmittag auf 26 oder 27 Grad an.

zurück