Österreich-Wetter für Montag, 24. September

Mit Unterstützung der

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

wofür wir auch an dieser Stelle danken!

 

 

Montag:     Im Bergland ist es vorerst stark bewölkt mit einigen Regenschauern oder etwas Regen. Die Schneefallgrenze liegt meist zwischen 1200 und 1500m, im Süden auch darüber. Tagsüber lockert es aber immer wieder auch auf. In den übrigen Regionen scheint zeitweise länger die Sonne, einzelne Regenschauer sind aber noch dabei. Wetterbegünstigt ist der Süden des Landes, hier scheint die Sonne unter Nordföhneinfluss am häufigsten. Kräftiger Nordwestwind weht tagsüber noch im Norden und Osten Österreichs, bis zum Abend verliert der Wind dann überall deutlich an Stärke. Frühtemperaturen 6 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 12 bis 17 Grad.


Vorschau auf Dienstag:     Mit einer nordwestlichen Höhenströmung ziehen im Norden, Osten tagsüber nochmals ein paar dichte Wolken durch. Insgesamt überwiegt hier aber dennoch der sonnige Eindruck. Durchwegs sonnig ist es im Westen und Süden. Im östlichen Flachland und am Alpenostrand weht mäßiger bis lebhafter Nordwestwind auf. Frühtemperaturen 1 bis 9 Grad, Tageshöchstwerte 10 bis 17 Grad.


Burgenland

In den Morgenstunden ziehen letzte Störungsreste nach Südosten ab, hinterher lockert es rasch auf. Einige Wolken ziehen aber tagsüber immer wieder durch, dabei sind kurze Schauer nicht ganz auszuschließen. In den nördlichen Landesteilen weht zunächst noch stürmischer Wind aus Nordwest. Bis zum Abend verliert der Wind dann deutlich an Stärke. Frühtemperaturen 11 bis 14 Grad, Tageshöchstwerte 14 bis 16 Grad.


Kärnten

Am Montag lockern die Wolken nach der nächtlichen Kaltfront mit anhaltend kräftigem Nordwind rasch auf und es setzt sich sonniges und trockenes Wetter durch. Am Nachmittag zeigen sich dann nur ein paar harmlose Quellwolken. Mit Höchstwerten zwischen 11 und 16 Grad ist es jedoch deutlich kühler als zuletzt.


Niederösterreich

Es ist wechselnd bewölkt, zeitweise scheint zum Teil etwas länger die Sonne, vor allem im Flachland. Man muss aber auch mit einzelnen Regenschauern rechnen, vor allem im Bergland, die Schneefallgrenze liegt unter 1500m. Besonders in den Morgenstunden weht noch stürmischer Wind aus Nordwest. Im Tagesverlauf lässt der Wind dann etwas an Stärke nach, in den Abendstunden weht er dann nur noch mäßig. Frühtemperaturen 7 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen meist 12 bis 16 Grad.


Oberösterreich

Das Wetter wird sich sehr windig und wechselhaft gestalten. Im südlichen Bergland kann es vor allem am Vormittag aus meist dichten Wolken häufig regnen, sonst regnet es nur selten. Am Nachmittag lockern die Wolken mehr auf und lassen zwischendurch die Sonne scheinen. Die Temperaturen betragen am Morgen 6 bis 10 Grad und erreichen tagsüber nur 12 bis 15 Grad. Die Windspitzen erreichen tagsüber bis etwa 60 km/h.


Salzburg

Das Wetter gestaltet sich sehr windig und wechselhaft. Am Vormittag gibt es vor allem entlang der Berge zahlreiche Regenschauer und oft dichte Wolken. Am Nachmittag lockern die Wolken auf und es regnet nur noch selten. Die Temperaturen betragen am Morgen 5 bis 9 Grad und erreichen tagsüber nur etwa 11 bis 14 Grad. Die Windspitzen können tagsüber bis etwa 50 km/h erreichen.


Steiermark

Am Montag bleibt es in der Steiermark oft sehr windig. Während sich nach Süden zu tagsüber rasch die Sonne durchsetzt, bleibt es in den nördlichen Landesteilen länger trüb. Hier muss man auch bis in den Nachmittag hinein mit Regenschauern rechnen, ehe die Wolken zum Abend hin auflockern. Frühwerte zwischen 7 und 11 Grad, Tageshöchsttemperaturen von Nord nach Süd 8 bis 15 Grad.


Tirol

Aus der Nacht heraus ziehen bis in den Vormittag hinein mit böigem Wind noch ein paar Schauer durch mit Schwerpunkt Nordstaulagen (Außerfern-Kufstein), Schneeschauer gibt es dabei bis ca. 1500m. Nachmittags ist es oft schon trocken mit Auflockerungen, aber eben windig und empfindlich kühl. In Osttirol bleibt es mit dem Nord- bzw. Tauernwind auch tagsüber stürmisch, aber vor allem Richtung Lienzer Becken trocken, sonniger und etwas wärmer. Tiefstwerte: 5 bis 10 Grad, Höchstwerte: 10 bis 14 Grad, in Lienz bis 17 Grad.


Vorarlberg

Aus der Nacht heraus ziehen bis in den Vormittag hinein noch ein paar Schauer mit böigem Wind durch, vor allem in den Nordstaulagen Vorarlbergs, Schneeschauer gibt es dabei bis ca. 1500m. Die Schauer werden weniger und seltener, je weiter es in den Tag hinein geht und es gehen sich auch einige Auflockerungen aus. Empfindlich kühl, Tiefstwerte: 5 bis 10 Grad. Höchstwerte: 10 bis 14 Grad.


Wien

Es ist wechselnd bewölkt mit einzelnen kurzen Regenschauern. Zeitweise scheint aber länger die Sonne. Besonders in den Morgenstunden weht noch stürmischer Wind aus Nordwest, im Tagesverlauf verliert der Wind dann aber langsam an Stärke. Frühtemperatur um 11 Grad, Tageshöchsttemperatur nur um 15, maximal 16 Grad.

zurück