Ausgabe Nr. 1049a vom 22. April 2018                        Hier klicken für Abonnement

ACHTUNG, Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterreicher:

Auch für Sie bestimmt eine Bereicherung: http://www.austrians.org - die Online-Plattform fuer AuslandsösterreicherInnen, interessierte BürgerInnen im Inland und FreundInnen Österreichs, entwickelt und in Auftrag gegeben vom Auslandsösterreicher-Weltbund AÖWB. Unter dem Motto "Weltweit Freunde" bietet austrians.org eine gemeinsame Online-Plattform: Die Vernetzung und Kommunikation der BenutzerInnen untereinander stehen dabei im Vordergrund, wobei noch eine Fülle an Informationen und Serviceleistungen angeboten wird.
Weiter Informationen finden Sie hier: http://www.oe-journal.at/Aktuelles/AOeWB_WeltweitFreunde.htm

 

Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit starkem Zugewinn
Am 22. April hat in Salzburg die turnusmäßige Landtagswahl stattgefunden. Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) kann sich über einen wesentlichen Zugewinn freuen: Ausgehend von 29,0 % Prozent um Jahr 2013 es ihm gelungen, mit einem Zugewinn von 8,8 % mit 37,8 seine Partei massiv zu stärken und Position eins im Land klar zu bestätigen. Auf Platz zwei landet trotz weiteren Verlusts die SPÖ unter ihrem Spitzenkandidaten Walter Steidl, die im Vergleich zu 2013 3,9 % verlor und nun bei 20,0 % liegt. Die FPÖ unter ihrer Spitzenkandidatin Marlene Svazek kann 1,8 % zulegen und erreicht nun mit 18,8 % Platz drei. Die Grünen unter Landessprecherin Astrid Rössler verlieren 10,9 % und kommen nun auf 9,3 %. Die NEOS unter ihrem Spitzenkandidaten Sepp Schellhorn traten erstmals in Salzburg an und erlangen 7,3 % und werden so in den Landtag einziehen. FPS unter Karl Schnell schafft mit 4,5 % die 5 %-Hürde für den Einzug nicht, ebenso wenig wie die KPÖ (0,4 %), MAYR (1,7 %) und CPÖ (0,1 %). Lesen Sie hier morgen mehr darüber...


Diese Grafik zeigt die Hochrechnung für die Landtagswahl 2018 in Salzburg. Die Wahlkarten sind in dieser Hochrechnung bereits berücksichtigt. Quelle: ORF/SORA

 

zurück